Ich darf mich vorstellen: Markus Scholda

Physiotherapeut, Heilmasseur, Lymphdrainage-Therapeut

Ein Leben, der Bewegung gewidmet.

Wer ist Markus Scholda?

Ich, Markus Scholda, freue mich, dass Sie auf meine Seite gefunden haben, und ich möchte mich Ihnen hier kurz vorstellen. Mein Leben war und ist von Bewegung geprägt. Aufgewachsen in Baden bei Wien, verbrachte ich meine Oberstufenzeit im Militärgymnasium an der Theresianischen Militärakademie in Wiener Neustadt. Das ist jene Zeit, die mich am meisten geprägt hat.

Wenig angetan vom Internatsleben, bot mir die Schule doch das ideale Umfeld für meine Sportbegeisterung und Bewegung allgemein. Eine Begeisterung, die ich mir bis heute erhalten habe.

Portait von Markus Scholda - Physiotherapeut in Klagenfurt am Wörthersee

Die Lebenserfahrung zeigt, Gespräch ist wichtig.

Hinter jedem Klienten und jeder Klientin stehen ganz individuelle Lebensgeschichten, die es zu erfahren gilt, um die Therapie damit zu unterstützen.

Aus diesem Grund schätze ich das Klientengespräch während der Therapie. Zeigt mir dieses doch, wo im sprichwörtlichen Sinn der Schuh drückt. Diese Gespräche erlauben mir, den Alltag meiner Klienten nachzuvollziehen, zu erfahren, ob beispielsweise Stiegen bewältigt werden müssen oder wie es um die Schlafsituation bestellt ist, welche Faktoren verändert werden müssen oder an welchen Hebeln man ansetzen muss, welche Stellschrauben verändert werden müssen, um eine Steigerung der Lebensqualität zu erzielen.

Alle diese Bereiche haben Wirkung auf die Art der Therapie. Sie bilden die aktuell vom Klienten empfundenen Einschränkungen ab. Aus diesen Informationen lässt sich dann ein individuell abgestimmter Therapieplan entwickeln, um meinen Klienten zu größtmöglicher Mobilität zu verhelfen. Schließlich begeben Sie sich als Klient ja vertrauensvoll in meine Hände.

Vielfältige Bewegung

Meine eigene Begeisterung für Bewegungsabläufe möchte ich meinen Klienten mit auf ihren Lebensweg geben. Auch hier ist die Lebensgeschichte ausschlaggebend darüber, welche Bewegungsformen vom Klienten als angenehm und stärkend empfunden werden. So sollte sich der Mensch hinsichtlich der Vielfalt aller Bewegungsmöglichkeiten auch selbst ausprobieren dürfen.

Egal, ob man Yoga macht, läuft, Rad oder Ski fährt oder einem Mannschaftssport nachgeht, oder auch nur gerne spazieren geht, auf die Vielfalt kommt es an. Aus dieser Vielfalt lässt sich dann enorm viel Kraft für die körperlich und geistig-seelische Mobilität schöpfen. Mein Ziel ist es, neben dem Therapieerfolg meine Klienten für diese Vielfalt der Bewegung zu begeistern.

Logo Dr. Vodder Akademie

Ausbildung zum Heilmasseur an der Dr. Vodderakademie im Wittlinger Therapiezentrum in Walchsee, Tirol

www.vodderakademie.com

6 Monate Praktikum an der Lymphödemklinik Wittlinger in Walchsee / Tirol

www.wittlinger-therapiezentrum.com

Logo der Ausbildungsstätten - VPT Berufsschule Physiotherapie & Massage in Bad Birnbach

Ausbildung zum Physiotherapeuten an der VPT Berufsfachschule Bad Birnbach / Bayern

www.berufsfachschule-physiotherapie-badbirnbach.de

Logo der Ausbildungsstätten - Wiener Schulde für Osteopathie WSO

Derzeit berufsbegleitende Osteopathie Ausbildung an der Wiener Schule für Osteopathie

www.wso.at

Individueller Fokus auf höchste Mobilität

Der Leistungsgedanke hat durchaus seine Berechtigung. Er verliert sie jedoch, wenn aus ihm Hemmnisse, Schmerzen und Anspannung entstehen.

An diesem Punkt setzt meine Motivation als  Physiotherapeut an. Der natürliche Zustand des Menschen ist es nämlich, über ein umfassendes, breites Bewegungsvermögen zu verfügen. Ist der Mensch voll mobil, empfindet er sich auch als leistungsfähig und wertvoll.

Wird diese Mobilität jedoch eingeschränkt, wie  beispielsweise durch Unfall, Operation oder dem Vorhandensein von Schmerzen, fühlt man sich auch nicht mehr leistungsfähig. Dem Physiotherapeuten in mir ist es deswegen besonders wichtig, meine Klienten in ihrem aktuellen Zustand abzuholen und darauf die Therapiemaßnahmen zu planen. Denn, so wie jeder Mensch naturgemäß anders ist, so muss auch die Therapie individuell sein.

Wohlbefinden erzeugen

In der Heilmassage “spiele” ich mit den Techniken zur Relaxation und Entspannung. In der Physiotherapie werden die unterschiedlichsten Techniken und aktiven Übungen zur Koordination, dem Kraftaufbau, zur Schmerzlinderung und der Entspannung scheinbar spielerisch miteinander kombiniert. Und die Manuelle Lymphdrainage bildet ein feines Momentum, welches den Lymphfluss wieder herstellt.

Ich widme mein Leben der Bewegung.

Lieber Besucher meiner Webseite!

Ich hoffe Ihnen nun die Frage nach dem “Wer ist Markus Scholda” umfassend beantwortet zu haben. Meine eigene Biografie spiegelt sich schließlich auch in meinem Therapieansatz wider, der da lautet:

Steigerung der Lebensqualität – Leichtere Bewältigung des Alltags

Herzlichst Ihr
Markus Scholda

  • Vielfalt in der körperlichen und geistigen Bewegung
  • Gewährleistung höchstmöglicher physischer Mobilität
  • Leistung ja, aber immer im Zustand größten Wohlbefindens
  • Disziplin und Fokus auf das Wesentliche, aktuell Mögliche
  • das spielerische Moment der Kräfte wird berücksichtigt
  • Therapie, eingebettet in die Klienten-Biografie
  • mit Herzblut für ein bewegtes, erfolgreiches Leben
Menü